top of page

Therapeutisches Tischtennis

Tischtennis verbessert sowohl die Motorik als auch die Hand-Auge-Koordination und ist somit nach aktuellen Studien ein sehr effektives nicht-medikamentöse Heilmittel gegen Parkinson, MS und Apoplex. Zwar kann auch Tischtennis diese Erkrankungen nicht komplett heilen, aber es kann den Symptomen entgegenwirken und so den Krankheitsverlauf verlangsamen oder die Rehabilitation beschleunigen. Bei Parkinson werden Symptome wie Ruhetremor oder Rigor der Muskulatur gemildert. Für Patient*innen nach einem Schlaganfall ist es ein sportlicher Weg die Haltungskontrolle, das Gleichgewicht und die Koordination zu verbessern. Gleiches gilt natürlich auch für MS-Patient*innen. Was zudem allen gemeinsam hilft, ist das gemeinschaftliche und soziale Erlebnis, die Freude an der Bewegung und das Erlernen eines neuen Hobbys.

Tischtennis.jpg
Tischtennis.jpg
ttt.jpg

   

     Impressum   

     Datenschutz

     Kontakt

TaK_logo_bright_transp.png
bottom of page